18
Apr
2021

Einige Grundüberlegungen zu den Irrungen und Wirrungen der Covid-Krise

Was heute passiert ist nicht zu verstehen ohne sich die lange Geschichte des neoliberalen Gesellschaftsumbaus zu vergegenwärtigen. Nur ein dereguliertes Gesellschaftssystem ist darauf angewiesen, eine solche Krise durch PPP (Public Private Partnership) zu lösen. Ein starker, soveräner Staat hätte die Mittel, dies aus eigener Kraft, mit staatlichen Mitteln zu bewältigen. Die alte BRD im keynesianischen Zeitalter hatte diese, heute hat sie sehr offensichtlich und wenig überraschend China, aber die westlichen Demokratien machen da eher eine blasse Figur - übrigens im Unterschied zu den ostasiatischen Demokratien Taiwan, Südkorea und Japan und auch dem, ich sage mal, demokratischen Militärstaat Israel. Dass der Staat Geld in die private Pharmaindustrie pumpt von der dann Angebote an die Staaten kommen, das allerdings ist ein trauriger Höhepunkt des Spätkapitalismus. Noch die Vorratsbeschaffung und Lagerhaltung von Schutzausrüstungen und Impfstoffen im Vorfeld der dann als humanpathogene Pandemie ausgebliebenen Schweinegrippe war einen Schritt weiter als wir es heute sind.


Bizarr muten auch die Proteste der Protestbwegung, der Leerdenker an, die sich nicht gegen kritisierenswerte Fehler der Regierenden, die es zu Hauf gibt richten, sondern die Pandemie an sich negieren oder unterstellen, sie würde zu einem großen bösen Plan zur Errichtung einer autoritären Weltherrschaft genutzt ( erinnert ein bißchen an "Der satanische Plan" https://www.bing.com/videos/search?q=Der+satanische+Plan&docid=608037880226671420&mid=E3457F15D3DE3B61AC0FE3457F15D3DE3B61AC0F&view=detail&FORM=VIRE)

und die persönliche Rolle, die bestimmten Exponenten zugedacht wird - > Drosten-Hass.

Beim "linken Flügel" dieses Spektrums, Corodok und Co. findet eine verkürzte Kapitalismuskritik statt, die Institutionen wie WHO und Gates-Stiftung und wiederum Einzelpersonen die Schuld am Geschehen gibt. Nicht strukturelle Entwicklungen sondern ein Plan, eine neue Ordnung zu erschaffen mit konkreten TäterInnen beherrscht das Denken. Kognitive Dissonanzen angesichts eines unsichtbaren Feindes lassen sich besser verkraften, wenn es Schuldige gibt als sich die eigene Hilflosigkeit einzugestehen. Psychologisch verständlich und eigentlich schrecklich simpel, aber fürchterlich in die Irre führend.

Trackback URL:
https://netbitch1.twoday.net/stories/1022683310/modTrackback

che2001 - 18. Apr, 23:54

@Drosten-Hass: Das ist der Schah-von-Khorezm-Effekt=Überbringer schlechter Nachrichten köpfen. Außerdemingens spielt da die Tatsache eine Rolle, dass den Spitzenvirologen eine besondere Macht zugerechnet wird (Regierungsnähe und beratender Einfluss), selbst wenn das so gar nicht stimmt, und eine besondere Empathielosigkeit hinsichtlich der wirtschaftlichen/sozialen Schicksale der vom Lockdown Betroffenen. Beamtete Spitzenmediziner haben überhaupt keine Vorstellung von der Lebensrealität kleiner Selbstständiger oder Angestellter in mittelständischen Unternehmen. Die PCR-Test-Problematik ist dann nochmal ein Thema für sich, das ich auf meinem Blog ja ziemlich erschöpfend behandelt habe.

wolfdieter - 13. Mär, 19:03

Nach langer, langer Zeit ein „Gott zum Gruße“

Bei der Covid-Krise fiel mir etwas Bemerkenswertes auf: und zwar scheint im Lager der (Alt-)Linken Konsens zu sein, die Existenz der Pandemie als wahr anzuerkennen. Sogar ein Ex-Kollege hat sich mit mir – ausdrücklich – deswegen entzweit.

In der Zwischenzeit ist viel Wasser den Main runter geflossen, es zeichnet sich ab, dass die Krise nicht nur genutzt, sondern konkret produziert wurde. Klassische Verschwörung einiger weniger.

Netbitch (weiß nicht mal deinen bürgerlichen Namen), ich wünsch dir was, und Gruß an Che unbekannterweise!

Gruß Wolf

PS Habe mich aus dem Lager der Linken verabschiedet.
https://wolf-busch.lima-city.de/html/Tagebuch/2023/doc-2023-03-13-07-45-44.htm

netbitch - 15. Mär, 13:01

Flotte Grüße zurück!

Dass die Krise konkret genutzt wurde, davon war hier ja schon die Rede, aber produziert? Das bitte ich Dich näher auszuführen!
wolfdieter - 16. Mär, 13:30

Mit ʼner konzisen Theorie kann ich nicht aufwarten, aber mit Merkmalen zu planvollem Betrug.

https://wolf-busch.lima-city.de/html/Tagebuch/2021/Dreister_Luegner.htm

Erinnerst du dich an die Schweinegrippe ein paar Jahre zurück? Ich hatte den Geruch von Generalprobe in der Nase.
netbitch - 16. Mär, 18:40

Das ist mir ein bißchen wenig, sehr sehr dürftig.

Von der Schweinegrippe im Zusammenhang mit Impfungen habe ich zum ersten Mal in der aktuellen Coronadebatte aus der Sicht der "QuerdenkerInnen" gehört.

Ansonsten war das in meiner Wahrnehmung eine Viehseuche die zu Notschlachtungen geführt hatte mit darauf folgendem Gammelfleischskandal.
wolfdieter - 17. Mär, 06:54

Und Medikamenten-Ankauf im großen Stil. Stand nicht so prominent in den Schlagzeilen.

Aus der Zeit stammen auch die Narkolepsie-Fälle in Schweden als Nebenwirkungen. Wurden meines Wissens übrigens entschädigt.

Aber du hast Recht, es kann auch andere Erklärungen geben auf Basis von Irrtum in gutem Glauben.
wolfdieter - 17. Mär, 17:36

Was für ein bürgerliches Verbrechen spricht sind die frei geklagten Pfizer-Dokumente, die Naomi Wolf und Steve Bannon ausgewertet und publiziert haben.

https://www.reuters.com/legal/government/paramount-importance-judge-orders-fda-hasten-release-pfizer-vaccine-docs-2022-01-07/

Über Amazon erhältlich (ich bestells nicht).

Wer ebenfalls von Verbrechen ausgeht ist laut Strafanzeige Anwalt Wilfried Schmitz:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/03/13/strafanzeigen-gegen-lauterbach-co-wegen-tatverdachts-der-fahrlassigen-totung-des-totschlags-und-mordes/

Ich selbst hab da kein Eisen im Feuer.
netbitch - 17. Mär, 23:07

Na ja, es gibt mittlerweile zu diesem Thema eine eigene Sonderbloggosphäre mit Tausenden von Blogs, die solche Informationen/Thesen mit Vorstellungen einer vom UNHCR betriebenen "Umvolkung" verbinden, die die "weiße Rasse" ausrotten soll und mit Pro-Putin-Kriegspropaganda. Che und Bersarin beschäftigen sich seit 3 Jahren mit der Bekämpfung solche Irrlehren. Insofern stößt Du bei mir da auf ziemlich massive Skepsis.
wolfdieter - 17. Mär, 23:21

Haben Che und Bersarin eine Webseite? Falls ich es mal wusste hab ichs vergessen.
wolfdieter - 18. Mär, 05:44

Die Welt ruft.

War nett, mit dir geplaudert zu haben nacn langer Zeit.
netbitch - 18. Mär, 19:25

Zwei äußerst lesenswerte Blogs

logo

netbitchonline

Erlebnisse einer kritischen Hedonistin

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Zwei äußerst lesenswerte...
https://che2001.blogger.de / https://bersarin.wordpr ess.com/
netbitch - 18. Mär, 19:25
Die Welt ruft.
War nett, mit dir geplaudert zu haben nacn langer Zeit.
wolfdieter - 18. Mär, 05:44
Haben Che und Bersarin...
Haben Che und Bersarin eine Webseite? Falls ich es...
wolfdieter - 17. Mär, 23:21
Na ja, es gibt mittlerweile...
Na ja, es gibt mittlerweile zu diesem Thema eine eigene...
netbitch - 17. Mär, 23:07
Was für ein bürgerliches...
Was für ein bürgerliches Verbrechen spricht sind die...
wolfdieter - 17. Mär, 17:36

Status

Online seit 6993 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Mär, 19:26

Credits


AntisexismusundAntirassismus
Fun
Krisenzeichen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren