8
Jul
2006

Neulich, im Umerziehungslager

Ich hatte es ja schon angekündigt: nachdem wiederholt, bevorzugt von Anhängern der ganz freien Marktwirtschaft, linken Bloggern, namentlich, aber nicht nur meinem alten Kampfsportpartner, Zechkumpanen und zeitweiligen Weggefährten Che, unterstellt worden war, stalinistische Zwangsmaßnahmen zu befürworten, habe ich mich mit dieser Thematik näher befasst. Als Nebenfachpsychologin und Marketingtusse in der IT-Branche verstehe ich ein wenig von der Ökonomie der Bedürfnisse, und wenn gerade die besonders begeisterten Marktwirtschaftler von stalinistischen Methoden der Linken psalmodieren, so äußert sich da wohl ein Bedürfnis. Marktwirtschaftlich gesprochen, entwickelt sich da ein Nachfragermarkt (was übrigens das Konzept der sogenannten Angebotsökonomie nicht gutaussehen lässt, aber dies ist ein dialektischer Witz für Eingeweihte höherer Logengrade), und den möchte ich, die das als Marketingfrau gar nicht anders kann, nunmehr bedienen. Ich habe also ein virtuelles Umerziehungslager eingerichtet.

Im Empfangsbereich, wo ich inmitten von vom Don ergaunerten Antikmöbeln residiere, nehme ich die Daten der Zöglinge auf und weise ihnen ihre Lernprogramme zu.

empfangsbereich



In landschaftlich reizvoller Umgebung

tanezrouft

können die Zöglinge völlig neue Perspektiven gewinnen.

lagerzaun





Sehr gerne widme ich mich selber in passendem Outfit ihrer Erziehung.

unterweisung



Für die Probleme der Islamophoben hat Hasan (2,10 m, 45cm, 130 Kilo) ein offenes Ohr,


hasan

während die Kontrolle der Lernziele Aufgabe des Nörglers ist.


noergler2


Und wieder haben wir einen erlebnisreichen Tag im kleinen Umerziehungslager am Rand der Blogosphäre.

P.S. für Blitzmerker: Guantanamo, das sind die Anderen!

Trackback URL:
//netbitch1.twoday.net/stories/2311073/modTrackback

darkrond - 8. Jul, 18:22

wichtig ist auch immer das passende lehrbuch:
netbitch: der keynesianische neoliberale, marxwalde (dialektischer verlag) 2006
*g*

artur_zz - 8. Jul, 18:59

pflichtkino: alle filme von george clooney, sean penn, susan sarandon. pflichtlektüre: j.e. steglitz, p. krugman, j. perkins. pflichtblogs: che, alphonso, mindestlohn. pflichtwebsite: nachdenkseiten. alles auswendiglernen und repetieren, im schlaf.

;-)

noergler - 8. Jul, 19:31

Du hast die Motivationssätze vergessen.
Das sieht jetzt gar nicht gut aus für Dich, artur.
darkrond - 8. Jul, 20:48

schschschschschtillllll sitz!
aaaaaaaaaaaaugen lllllinks!
fffffffillm ab!
*g*
Greenland - 8. Jul, 19:13

Niedlich, wenn Neo-Alt-68er wie che2001 mit Begriffen wie "Stalinist" rumfuchteln, während die Jünger der Gegenseite sich an "Stahlgewittern" ergötzen. So können nur Weltkriegsabstinenzler reden, die das Konzentrationslager mit dem Hörsaal verwechseln - fragen Sie doch mal Ihre Oma, hmm...
Ansonsten empfehle ich zur strengen Erziehung der heranwachsenden Game-Generation die gute alte Painstation - das spart allemal den Dienst beim Bund.

noergler - 8. Jul, 19:29

Greenland ist wie der Zitterwolf ein Dekonstruktivist. Es ist Kunst; man muß das nicht verstehen.
netbitch - 8. Jul, 19:30

Nix dergleichen, auf mehreren Ebenen nicht.

1) Das ist mein Projekt, nicht Ches
2) Selbiger ist weder Alt-68er noch Neo
3) Stahlgewitter sind mir bei der Gegenseite noch gar nicht
aufgefallen
4) Sie befinden sich hier auf einem kleineren Schwesterschiff der
Titanic, sozusagen.
che2001 - 8. Jul, 19:51

Dies ist nichts weiter, als die satirische Aufarbeitung (Kompliment, Netbitch, wie gut sie Dir gelungen ist!) einer älteren Debatte auf meinem Blog: //che2001.blogger.de/stories/481235/#482162

sowie etlicher Vorwürfe/Verdächtigungen/Vermutungen, die ganz real gegen linke Blogger vorgebracht wurden. Dass diese mit seriösen liberalen Bloggern längst ausgeräumt wurden, mindert nicht den Ablachfaktor dieses Postings.
netbitch - 12. Dez, 16:54

Vor allem das Motivationslied:

Henry Kissinger, how we missing ya,
Henry Kissinger got nicer legs than Hitler
and bigger tits than Cher
noergler - 8. Jul, 19:24

Köstlich!

Ich habe lange nicht mehr so gelacht!
Insbesondere bei "Hasan" habe ich fast in Hosen gepisst.
Das "Nörgler"-Bild erfaßt mich wesensmäßig korrekt. Bewaffnet, doch zögerlich-zweifelnd, in einem abgetragenen Gehrock aus dem 18./19. Jahrhundert. Körpersprache und Schwerthaltung sagen nicht "Ich bring dich um", sondern "Laß mir meine Ruhe". Sehr gut!

artur_zz - 8. Jul, 22:02

@noergler: hm. scheiße. ich war nich' beim bund. hab nur die depperten bmw-fahrer von der straße gekratzt. daran muss es liegen. ich werde in mich gehen und das noch lernen.
netbitch - 8. Jul, 23:07

Artur, ich war auch nicht beim Bund. Als mich mal ein Tüp darauf hinwies, seine Kumpels wären alle etwas rau, weil länger beim Bund gewesen, antwortete ich, das wäre ein guter Hinweis, bei der Bundeswehr sei ich nie gewesen. Das sorgte noch für amysiertes Schmunzeln; als ich dann die Kerls vor mir hatte und mit heftigen Sprüchen aus der Fassung brachte, brachen geradezu reihenweise männliche Frauenbilder zusammen. Wobei, als Nachrichtenoffizierin auf eine Fregatte mit freier Auswahl unter knackigen Saftarsch-Blue-Boys hätte mir das wohl auch Spaß gemacht.
Greenland - 9. Jul, 14:17

@netbitch: Die nonchalante Verknüpfung von sowjetischen Zwangsarbeitslagern und Lustgewinn durch Peitschenhiebe geht leider über meinen Horizont. Irgendwie finde ich Folter auch heutzutage noch immer ziemlich uncool.

@che: Ein Genuss, dieser Thread (481235). Nur schade, dass er vor lauter Namedropping im Niemandsland endet ;-)

@noergler: Bingo! 1.000 Extra-Punkte für den Obersemiotiker.

noergler - 9. Jul, 15:22

"Semiotizistischer Salon-Marxolge" hat was. Ich fühle mich zunehmend besser verstanden.
netbitch - 9. Jul, 15:35

Greenland: Also mal kleinklein für Außenstehende. Es gibt eine Reihe von Bloggern, dazu gehören etwa Balou, Che, Strappato, Workingclasshero und ich, die global links orientiert sind und deren linke Orientierung eher in die Richtung linke Grüne der Achtziger plus Radikaldemokratie plus Antirassismus geht (teilweise mit Hausbesetzer- oder Anti-AKW-Vergangenheit), denen aber von verschiedenen anderen Bloggern wiederholt vorgeworfen wurde, Zwangsenteignungen durchführen zu wollen, ein Regime wie das chinesische unter Mao gut zu finden gar antisemitische Anflüge zu haben etc. Nachdem in einer sehr langen und konstruktiven Diskussion auf einem anderen Blog, among other things, dieser Unfug gegenüber den verständigeren Mitdiskutanten und -onkels ausgeräumt werden konnte, habe ich im Nachhinein eine Satire auf den ganzen Schwurbel verfasst. Übrigens ist nicht von sowjetischen Zwangsarbeitslagern die Rede (Umerziehungslager betrieben auch die Westalliierten zur Resozialisierung von Nazis), und bei den feuchten Blicken, mit denen ein Teil meiner männlichen Leser meine Blogauftritte verfolgt, war die Domina-Pose mal angesagt. Ansonsten ist dieser Beitrag so ernstgemeint wie Käpt´n Blaubär.
che2001 - 9. Jul, 19:54

Noergler, Dir ist schon klar, dass Du Dich mit dem semiotizistischen Salon-Marxologen in Gesellschaft von Noam Chomsky und Umberto Eco befindest?
workingclasshero - 10. Jul, 12:22

Mit dem Blaubär ziehst Du Dir die Schlinge nur enger. Wer sich zu Moers bekennt, bekennt sich zu barabarischen Schlächtereien ("Der Schammes und das Bofa"), zu behinderten äh anders-gesunden-feindlichen Exzessen und, was das Ganze noch viel tragischer macht, zu hemmungslosem sexuellen Sittenverfall und orgiastischem Sodom und Gonorrha.

Voulez vous una Pimpofisto à la toilette de jardiin?
netbitch - 10. Jul, 13:58

So hat noch niemand mit mir zu sprechen gewagt ;-)

Poppenbüttel!
workingclasshero - 10. Jul, 16:06

Wie Madame es befehlen!
Greenland - 11. Jul, 00:32

@netbitch: Merci für die umfassende Aufklärung. Und sorry für meinen vorlauten Kommentar aus dem Off - hatte mich tags zuvor mit der Psychiatrisierung (bis in die 1970er Jahre!) von "Zigeunern" (Sinti, Roma, Jenische) befasst, was von der hiesigen Regierung noch immer unter den Tisch gekehrt wird...

che2001 - 11. Jul, 08:33

Hallo Greenland,

wie es scheint, haben wir einige Themen und Interessen gemein!
Gruß

Che
loellie - 11. Jul, 22:55

Schlechte Nachrichten

Der von mir neulich an anderer Stelle angepriesene 'Mysterie Park'' hat wohl eine Stundung bekommen um nach neuen Investoren suchen zu koennen.
Schade, Insolvenzfledderei waer sicher guenstiger.

logo

netbitchonline

Erlebnisse einer kritischen Hedonistin

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Internationaler Frauentag
Es ist wieder schon vier Jahre her, passt aber noch...
netbitch - 8. Mär, 18:41
Angela, das mächtigste...
Nicht bierernst zu nehmen, aber eine interessante Kreation: https://www.wuv .de/medien/kanzlerinnen_ab schied_mit_dem_angela_maga zin?utm_source=newsletter- redaktion&utm_campaign=mai -ling&utm_medium=teaserbut ton
netbitch - 2. Dez, 18:24
Unwort-Bingo
Diese Rubrik, vgl. https://netbitch1.twoday.n et/stories/6459063/ und.. .
netbitch - 5. Nov, 16:04
Geil! Ganz wie in alten...
Geil! Ganz wie in alten Zeiten!
che2001 - 31. Okt, 22:44
Es gibt aber ein Altena...
Es gibt aber ein Altena in NRW, das ebenfalls unter...
che2001 - 21. Jul, 00:03

Status

Online seit 6281 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Mär, 18:41

Credits


AntisexismusundAntirassismus
Fun
Krisenzeichen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren